Mit dem FluSi in die Steiermark

Aerosoft und Flight Sim Development Group stellen Graz Thalerhof vor

Nachdem vor einigen Monaten Digital Design seine neue Flughafen Szenerie für Salzburg vorgestellt hatte, zieht nun FSDG (Flight Sim Development Group)/Aerosoft mit einer Umsetzung des Airports der Steiermark-Metropole Graz nach. Somit sind gemeinsam mit Wien (Fly Tampa) und Innsbruck (Aerosoft) nun fast alle größeren Flughäfen unseres südlichen Nachbarn auch im Flugsimulator abgedeckt.

Graz ist der nach Passagieraufkommen viertgrößte Verkehrsflughafen Österreichs und bietet neben Linienflügen mit Austrian Airlines, Air Berlin, Lufthansa und Turkish Airlines auch jede Menge Charterflüge Richtung Süden an.

Wie für einen Regionalflughafen dieser Größe zu erwarten, gibt es natürlich nur relativ wenige Gebäude, allerdings sind diese in der FSDG Umsetzung außerordentlich detailliert und liebevoll umgesetzt. Sogar die Laufschrift auf dem modernen Towergebäude ist im Simulator animiert. Das sieht man nicht alle Tage. Dabei haben die Entwickler nicht nur das Flugvorfeld und das sehr modern anmutende Terminalgebäude genau nachgebildet, sondern haben auch den Nebengebäuden, dem Flughafenvorplatz und angrenzenden Parkflächen viel Aufmerksamkeit gewidmet, was der Authentizität des Airports sehr zuträglich ist.

Landschaftlich liegt der Platz reizvoll eingebettet in die Ausläufer der Alpen und das Hügelland der Steiermark. Auch die Stadt Graz selbst wurde mit eigens erstellen Gebäuden aufgehübscht. So wird der Ausflug von oder nach Graz im Simulator auch zu einer optisch reizvollen Angelegenheit. Das ist auch gut so, denn rein fliegerisch oder navigatorisch bietet der Flughafen leider keine besonderen Reize, was der Flugsicherheit zwar zuträglich ist, sicher aber nicht dem Abenteuerdrang einiger virtueller Piloten.

Für Anhänger kleinerer General Aviation Maschinen gibt es einen besonderen Leckerbissen: Die beiden Graspisten östlich und westlich der Hauptlandebahn sind modelliert und können so für Sichtflug mit der kleinen Cessna genutzt werden. Der nachmodellierte Parkplatz der allgemeinen Luftfahrt rundet das Angebot für VFR-Flieger (Visual Flight Rules – Sichtfliegerei) ab.

Für alle Piloten, die unserem südlichen Nachbarn öfter einen virtuellen Besuch abstatten wollen, ist diese kleine aber feine Szenerie sehr ans Herz zu legen.

Erhältlich ist „Graz Thalerhof“ für Flight Simulator X (FSX) und Prepar3D v2 und v3 im Aerosoft Shop für 17,25 Euro.

One Reply to “Testbericht: Graz Thalerhof von FSDG”

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.